Maarten Bakker
Maarten Bakker Innopay
Maarten Bakker
INNOPAY
Vincent de Rijke
Innopay Vincent de Rijke
Vincent de Rijke
INNOPAY
Karl Illing
Karl Illing
Karl Illing
INNOPAY
Cyberspace, cyber-continents, non_alpha

Da jede Interaktion zu einer Transaktion wird, werden Versicherungen als Open Insurance oder API (B2B2C) bezeichnet, was signalisiert, dass sie auf diesen Trend setzen. Obwohl das toll klingt, fehlt dem Begriff noch eine gute Definition, um Versicherungsunternehmen eine sinnvolle Orientierung zu bieten. Um mehr Klarheit zu schaffen, hat INNOPAY sieben Open Insurance Rollen für die Branche definiert. Versicherer sollten dies zur Kenntnis nehmen und eine klare Positionierung vornehmen, um neue Umsatz- und Geschäftsmodelle zu ermöglichen und gleichzeitig kontinuierliche Relevanz und Wachstum zu gewährleisten.

UBER-MODELL FÜR VERSICHERUNGEN? NICHT SO SCHNELL...

Die Versicherer wissen, wie sich die Bewohner Floridas fühlen. Der Druck, mit dem die Branche konfrontiert ist, scheint wie ein nicht enden wollender Strom von Wirbelstürmen zu kommen: kontinuierliche Digitalisierung von Prozessen, der Aufstieg von Online-Aggregatoren, steigende Kundenerwartungen (Millennials & Gen Z), ein ständiger Fokus auf neue Regulierung und Compliance, Niedrigzinsumfeld, mäßiges bis geringes Wirtschaftswachstum und Disruption der Wertschöpfungskette durch InsurTechs.

In diesem Umfeld ist der Wandel schwer und es wird oft die Aussage getroffen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis ein neuer Uber-ähnlicher Akteur die Branche aufmischt. Natürlich hält dieser Vergleich nicht. Nicht zuletzt wegen des geringen Verbraucherinteresses an diesen Produkten, sondern auch, weil in einem vernetzten Modell kein zunehmender Bedarf an Risikotransfer und damit Wachstum des Kernversicherungsmarktes besteht. Wohingegen eine zunehmende Nutzung von z.B. Airbnb von Gastgebern und Kunden zu Netzwerkeffekten von weiteren Gastgebern und weiteren Kunden führt.

ABER WAS DANN? SIEBEN ROLLEN IN OPEN INSURANCE ZUR EIGENEN POSITIONIERUNG

Cyberspace, cyber-continents

Das heißt: Plattformen sind im Kommen und verschlingen die Welt. Und InsurTechs entwickeln neue Angebote, die Teile der traditionellen Wertschöpfungsketten von Versicherungsunternehmen ersetzen. Um relevant zu bleiben und auf die Position der vernetzten Plattformanbieter zu setzen, müssen sich die Versicherer der Digitalisierung öffnen. Bei der Öffnung geht es darum, Zugang zu immer größeren Mengen an strukturierten Daten in Many-to-Many-Situationen zu erhalten, um neue Angebote für ein offenes Ökosystem zu ermöglichen. Im Grunde ist dies nichts Neues, denn es gibt zahlreiche Beispiele für industrielle oder kommerzielle Initiativen, die diesen Trend vorantreiben. Denken Sie an die gemeinsame Nutzung von Betrugserkennungs-Signalen über gemeinsame Datenbanken oder kommerzielle Provider. Dieser Trend zur Offenheit wird immer wichtiger, da die digitalen Transaktionen exponentiell wachsen [1].

Dieser Trend zur Offenheit wird in der Branche oft als "Open Insurance" bezeichnet, ein Begriff, der auf dem Open-Banking-Trends aufsetzt. Doch während Open Banking eine (einigermaßen) feststehende Definition zu sein scheint, ist dies bei Open Insurance noch nicht der Fall. Initiativen wie die Open Cologne [2] oder das Open Insurance Initiative Network (OPIN) [3] arbeiten an einer API-Standardisierung für die gemeinsame Nutzung von (Verbraucher-)Daten in Kombination mit einer Einwilligung. Um mehr Klarheit zu schaffen, hat INNOPAY sieben Open Insurance Rollen für Versicherungsunternehmen definiert.

7 Open Insurance roles

1. Optimizer: Versicherer sind oft sehr siloartige Organisationen. Um produkt- undkanalübergreifende Angebote zu ermöglichen, arbeiten Versicherer an Datenstandardisierung, Governance und Stewardship in Kombination mit internen APIs, um einen sinnvollen Datenaustausch zu ermöglichen. 

Beispiel: Eine interne Optimierung eines niederländischen Versicherungsunternehmen, welche eine API-Schnittstelle nutzt, um die Verwaltungssysteme, die Datenbank für Kundenanfragen und die Zahlungssoftware miteinander zu koppeln. Dies erhöht die operative Exzellenz, verringert die Durchlaufzeiten/ die Bearbeitungszeit pro Anfrage und senkt so die Betriebskosten, gleichzeitig wird die Kundenzufriedenheit erhöht.

2. Capability Builder: Der Aufbau auf verfügbaren Diensten über APIs erhöht die Möglichkeiten der Versicherung und bereichert die Dienste für Kunden. Versicherer können z.B. ihren Verkaufsprozess verbessern, indem sie einen oder mehrere Dienste von Drittanbietern für Kundenpläne nutzen.

Beispiel: Greifen Sie auf die Gmail-API des Kunden zu, um E-Mail-Informationen über geplante Reisen zu erhalten, die auf Buchungsbestätigungen von Fluggesellschaften oder Hotels basieren. Basierend auf diesen Informationen kann das Erlebnis rund um die Reiseversicherung verbessert werden.

3. Data Digger: Einer der vielversprechendsten Trends für Versicherungsunternehmen ist das exponentielle Wachstum strukturierter Daten, die mit Zustimmung des Kunden konsumiert und genutzt werden können. Diese Daten können zur Anreicherung von Produkt- oder Serviceangeboten, zur gezielteren Kundenansprache oder für ein besseres Risikomanagement genutzt werden.

Beispiel: PSD2 ist natürlich eine riesige Chance für Versicherer [4], aber auch soziale Medien, IoT [5] oder andere Plattformquellen können sehr relevant sein. Die Nutzung externer und persönlicher Kundendaten ermöglicht es Versicherern, die Genauigkeit aktueller Risikomodelle zu erhöhen. Einen Schritt weiter geht die Nutzung von Echtzeit-Kundendaten (z.B. Connected Car), die Versicherer in die Lage versetzen, Versicherungen mit dynamischen Risikomodellen - und Preisen - anzubieten. Dies ermöglicht es Versicherern, Zielgruppen mit einem stärker diversifizierten oder personalisierten Produktportfolio anzusprechen.

4. Aggregates/ Schemes: Entwickeln Sie eine Plattform, auf der Many-to-Many-APIs durch das Angebot standardisierter Verbindungen erleichtert werden. In einer Umgebung mit vielen verschiedenen API-Entwicklern, -Anbietern, -Plattformen und -Versicherern - die alle von einer bis dato nicht standardisierten API-Umgebung abhängig sind - ist die Partei, die in der Lage ist, APIs zu aggregieren und zum Standard-Go-to-Marktplatz für Daten und Dienstleistungen zu werden, in der führenden Position. Sie kann aus den Datenfähigkeiten lernen und das Aggregator-Modell monetarisieren, sobald es zum Branchenstandard geworden ist.

Beispiel: Preisaggregatoren sind bereits sehr verbreitet, aber andere Aggregatoren oder Systeme könnten sich durchsetzen, wenn neue strukturierte Datenquellen zugänglich werden.

5. Product-Provider: Versicherungen, die relevante und benutzerfreundliche APIs entwickeln, können ihre Abhängigkeit vom Markenwert verringern. Mit APIs können Versicherer White-Label-Produkte in einem B2B2C-Modell in einem offenen Ökosystem anbieten. Dies bedeutet, ebenso wie Versicherer, die (Teil-)Dienstleistungen anbieten können, erhöhte Einnahmen, wenn andere Versicherer oder kommerzielle Parteien ihrem Kundennetzwerk ihre Versicherungsprodukte anbieten, sei es White-Label oder nicht. Versicherer, die diesen Prozess beherrschen, können die Konversion ohne Marketing steigern, den Umsatz aufgrund der Integration in bisher kaum zugängliche Prozesse verbessern und die Skalierung ihres Versicherungsportfolios erhöhen.

Beispiel: Lemonade und Simplesurance bieten Drittanbietern APIs an, um ihre Produkte in die Customer Journey zu integrieren.

6. Service-Provider: Versicherer, die in der Lage sind, ihre Kernkompetenzen zu nutzen, indem sie Dienste oder Teilleistungen über APIs anbieten (z.B. Schadenbearbeitung, Betrugsreduzierung, Versicherungsannahme), können ihren Umsatz steigern, indem sie ihre Kernkompetenzen offenlegen oder zu einem Shared Service Center werden. Dies ist besonders attraktiv für Versicherer, bei denen die operative Skalierung von größter Bedeutung ist, um profitabel zu bleiben.

Beispiel: Versicherer können ihre Algorithmen zur Betrugserkennung monetarisieren und sie für Dritte zugänglich machen.

7. Data-Provider: Versicherer, die ihre bestehenden Kundenbeziehungen nutzen und auf dem Vertrauen aufbauen, das die Kunden in das Unternehmen haben, können die Kundenrelevanz erhöhen oder Monetarisierungsmodelle ausbauen, indem sie Versicherungs- und Kundendaten - mit Zustimmung - Dritten zur Verfügung stellen, damit diese Dritte auf diesen Daten Dienstleistungen aufbauen oder verbessern können.

Beispiel: Versicherer haben Einblicke in die Kunden, mit denen sie ihre genaue Kunden-Persona, Versicherungsdetails, Schadendaten anderen kommerziellen Parteien offenlegen und monetarisieren können, bei denen Kunden (potenzielle) Geschäfte haben.  
 

WIE KANN MAN ALSO AUF OFFENHEIT SETZEN?

Es gibt mehrere Fragen, die für Versicherer ins Spiel kommen, wenn sie erwägen, ein vertrauenswürdiger Akteur in offenen Ökosystemen zu werden.

  • Wie kann Offenheit die Relevanz für unsere Kunden erhöhen?
  • Wie wirkt sich Offenheit auf unsere Strategie und unser Geschäftsmodell aus?
  • Welche Rollen im Open Insurance sind geeignet, um sie auszuführen?
  • Welche Daten und Fähigkeiten müssen wir intern nutzen?
  • Wie strukturieren und monetarisieren wir unsere APIs für neue und oft unbekannte Akteure im Ökosystem?
  • Wie können wir Partnerschaften mit der InsurTech-Szene eingehen?
  • Was können wir von Banken und anderen Parteien lernen, die sich mit ihren Ökosystemen verbinden und neue offene Geschäftsmodelle aufbauen?
  • Wie können wir die richtigen Talente anziehen, um diese neuen Möglichkeiten zu nutzen?

Bevor Versicherungsunternehmen voranschreiten und in Programme investieren, um das nächste Uber zu werden, müssen sie diese Fragen stellen. Klare Antworten werden ihnen helfen, die kommenden Herausforderungen zu meistern und sicherzustellen, dass sich ihre Investitionen lohnen. Wenn Sie Interesse an einem Gespräch haben, wenden Sie sich bitte an Karl Illing (karl.illing@innopay.com).

---

[1] https://www.everythingtransaction.com/ 

[2] http://deliverythinking.com/open-cologne-the-first-open-insurance-initi… 

[3] https://openinsurance.io/ 

[4] https://www.innopay.com/en/publications/insurance-and-open-banking-wave… 

[5] https://www.innopay.com/blog/how-openness-will-change-insurers-pricing-… 

 

Nehmen Sie Kontakt auf

Bereit für die Zusammenarbeit mit den Experten von INNOPAY?