Josje Fiolet
Innopay Josje Fiolet
Josje Fiolet
INNOPAY
Mounaim Cortet
Mounaim Cortet
Mounaim Cortet
INNOPAY
Karl Illing
Karl Illing
Karl Illing
INNOPAY

Wie müssen Banken ihr Operating Model anpassen, um Open Banking effektiv umzusetzen damit wirtschaftlich erfolgreich zu sein? Dieser Blog geht auf die sechs wichtigsten Herausforderungen für Banken ein und schlägt einen zielgerichteten Ansatz vor, der ihnen hilft, ihr Betriebsmodell in drei Kernbereichen zu optimieren.

Für weitere Einblicke bietet das detaillierte Whitepaper 'Executing Open Banking at scale and speed requires a supporting operating model' (siehe Download-Link am Ende des Artikels).

operating model

Die schnelle und skalierbare Umsetzung von Open Banking hängt von der Integration der Schlüsselaktivitäten in die täglichen Betriebsabläufe der Bank ab

Open Banking ist eine wichtige strategische Komponente, um die zukünftige Relevanz der Banken in der digitalen Wirtschaft zu sichern. Viele Banken erkennen jedoch nur langsam, wie wichtig die vollständige Integration von Open-Banking-Aktivitäten in ihr bestehendes Betriebsmodell ist.

Nur wenn Banken die hier herrschende neue Dynamik vollständig verstehen und dann die richtigen Schritte unternehmen, um ihr aktuelles Betriebsmodell weiterzuentwickeln, werden sie in der Lage sein, Open-Banking-Initiativen und -Teams effektiv in ihre täglichen Abläufe zu integrieren.

Diese Integration impliziert, dass Open Banking ein grundlegender Bestandteil der täglichen wertschöpfenden Aktivitäten der Bank werden muss. Es weiterhin als eigenständigen Bereich zu behandeln, wie es bei vielen Instituten der Fall ist, ist dabei nicht der optimale Ansatz für langfristigen Erfolg. Wir sehen dabei sechs Bereiche, die einen besonderen Fokus erfordern.

Sechs häufige Herausforderungen für Banken bei der Integration ihrer Open Banking-Aktivitäten

Basierend auf unserer Erfahrung bei der Unterstützung von Open-Banking-Transformationen stellen wir fest, dass sechs Herausforderungen die Banken an der schnellen und umfassenden Monetarisierung von Open Banking hindern. Diese Herausforderungen stehen in engem Zusammenhang mit der erforderlichen Integration wichtiger Aktivitätenbereiche in die bestehenden täglichen Wertschöpfungsprozesse der Banken.

Diese sechs Gruppen von Aktivitäten umfassen:

  1. API-Angebotsentwicklung und -verwaltung
  2. API-Pre-Sales & Business Development
  3. API-Onboarding & Risikomanagement
  4. API-Service, Support & Relationship Management
  5. AP-Business Plan, Budgets & Anreizsysteme
  6. Leistungsfähigkeit der API-Plattform

Für jede der Aktivitäten müssen sich die Banken fragen: Sind diese Aktivitäten und die Teams, die sie durchführen, vollständig in das operative Tagesgeschäft der Bank integriert?

Die Integration jeder Aktivität bringt eine Reihe spezifischer Herausforderungen mit sich, die wir in unserem Whitepaper näher erläutern. Wenn die Integration nicht effektiv gemanagt wird, werden Banken nicht in der Lage sein, Open Banking mit hoher Skalierung und Geschwindigkeit zu betreiben, und letztlich Schwierigkeiten haben, ihre strategischen Ziele zu erreichen.

Drei Elemente des Operating Model, welche die Integration dieser Aktivitäten unterstützen

Sind die Herausforderungen der Skalierung von Open Banking auf Aktivitätsebene erst einmal verstanden, ist es möglich, die erforderlichen Änderungen am bestehenden Operating Model einer Bank zu identifizieren. Obwohl das Operating Model aus vielen Komponenten besteht, haben wir drei Elemente identifiziert, die besondere Aufmerksamkeit erfordern, um Open Banking erfolgreich zu implementieren.

Diese drei Elemente sind:

  • Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Governance & Way of Working
  • Daten & Kennzahlen

Jede Bank sollte sich überlegen, wie die Open-Banking-Aktivitäten effektiv integriert werden können, indem sie diese drei Elemente ihres Operating Models anpasst. Die richtige Vorgehensweise ist individuell verschieden und hängt vom jeweiligen Aufbau und Reifegrad der Bank ab.

Auf diese Weise ist es möglich, Veränderungen auf einheitliche Weise zu begegnen und ein kohärentes Operating Model aufrechtzuerhalten, das einen effizienten täglichen Betrieb gewährleistet und gleichzeitig die beschlossene Open-Banking-Strategie unterstützt. Und da die Open-Banking-Transformation gerade erst begonnen hat, müssen Banken ihre kontinuierlichen Anpassungen an die sich ändernden Umstände ständig überprüfen und optimieren.

INNOPAY hat bereits mehrere Banken bei ihrer Open-Banking-Transformation unterstützt und dabei eine Brücke zwischen Strategie und skalierbarer Implementierung geschlagen, indem ein kohärentes Betriebsmodell etabliert wurde, das die Unternehmensziele unterstützt. Um Ihren individuellen Bedarf zu besprechen und zu erörtern, wie wir Ihnen helfen können, zögern Sie nicht, Karl Illing - Director und Country Lead Germany, kontaktieren.

Für tiefere Einsichten in das Thema Transformation des Operating Model steht Ihnen das Whitepaper 'Executing Open Banking at scale and speed requires a supporting operating model' zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Open Banking
Nehmen Sie Kontakt auf

Bereit für die Zusammenarbeit mit den Experten von INNOPAY?