OV Pay - this is how we'll pay in public transport in the future.

Der niederländische Mobilitätssektor führt ein System ein, das es Fahrgästen in öffentlichen Verkehrsmitteln ermöglicht, mit einer Debitkarte, Kreditkarte, einem Smartphone oder einer Smartwatch ein- und auszuchecken. Dieses System ist Teil eines umfassenderen Programms namens OVpay, das darauf abzielt, den Zahlungsverkehr im niederländischen ÖPNV zu erneuern, u.a. durch die Einführung mehrerer Zahlungsmethoden sowie eine Überarbeitung des derzeitigen "OV-Chipkaart"-Systems. Die Niederlande sind das erste Land der Welt, das ein solches System in Zusammenarbeit mit allen Betreibern öffentlicher Verkehrsmittel auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene sowie mit den großen Banken und Kreditkartenunternehmen des Landes entwickelt hat. INNOPAYs Anteil an diesem Programm umfasst Hilfe bei der Strategieumsetzung, Erweiterung der Kapazitäten für das Projektmanagement und Unterstützung bei der Erstellung der notwendigen Vereinbarungen zwischen allen beteiligten Parteien.

Seit dieser Woche können Fahrgäste in der niederländischen Stadt Lelystad mit ihrer Debit- oder Kreditkarte ein- und auschecken, wenn sie mit dem Busservice von Arriva unterwegs sind. Sie können auch mit einem Smartphone oder einer Smartwatch ein- und auschecken, die für das kontaktlose Bezahlen aktiviert ist. Debit- und Kreditkarten können als Alternative zu dem 2011 landesweit eingeführten Fahrkartensystem namens "OV-chipkaart" verwendet werden.

Diese zusätzliche Zahlungsmethode sorgt für eine komfortablere Fahrt, auch für Menschen, die nur gelegentlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Anstatt eine OV-Chipkaart-Fahrkarte kaufen zu müssen, können sie stattdessen einfach ihre Debit- oder Kreditkarte verwenden. "Die Niederlande können stolz auf diese branchenübergreifende Leistung sein", kommentiert Shikko Nijland, CEO von INNOPAY. "Die Banken des Landes und die öffentlichen Verkehrsbetriebe haben intensiv zusammengearbeitet, um allen Fahrgästen - vom täglichen Pendler bis zum internationalen Besucher - das Leben ein wenig einfacher zu machen."

"Das ist eine sicherere, billigere und modernere Option", ergänzt Bas van Weele, Programmdirektor für Zahlungen im öffentlichen Verkehr bei der niederländischen Kooperation der Verkehrsbetriebe. "Die aktuelle OV-Chipkaart-Technologie ist veraltet. Sie basiert auf der Mifare-Technologie, die Ende des letzten Jahrhunderts entwickelt wurde, bevor es überhaupt Smartphones gab."

Das Ein- und Auschecken mit Debit- und Kreditkarten wird als Teil des Systems OVpay, nach gründlichen Tests, schrittweise landesweit implementiert.

Für weitere Informationen bitte hier klicken (Artikel ist in englischer Sprache).

Nehmen Sie Kontakt auf

Bereit für die Zusammenarbeit mit den Experten von INNOPAY?